+43 1 361 95 00 office@rysit.at

Vielleicht kennen Sie das Problem: Sie arbeiten an Ihrem PC an einer Präsentation, in der Sie ein neues Produkt vorstellen. Durch Ihr langsames Firmennetzwerk wird diese Arbeit jedoch zur Qual, da Sie immer wieder durch Wartezeiten aus dem Arbeitsfluss gerissen werden.

Zusätzlich verlängert sich dadurch Ihre Arbeitszeit enorm und Sie müssen Überstunden einlegen, um die Präsentation rechtzeitig fertigzustellen.

Die 3 häufigsten Ursachen dieser Geschwindigkeitsprobleme und deren Lösung erklären wir Ihnen in diesem Blogbeitrag. Keine Angst: Sie müssen kein IT-Profi sein, um alles zu verstehen. Wir haben uns auf die Basics konzentriert.

Außerdem erfahren Sie, welche Auswirkungen ein langsames Netzwerk auf Ihr Unternehmen haben kann und mit welchen Kosten Sie bei der Problembehebung rechnen müssen.

Das sind die 3 häufigsten Ursachen für langsame Firmennetzwerke

 

  1. Veraltete Netzwerkkomponenten

Problem: Manche Netzwerkkomponenten (z.B. Switches) sind veraltet und sorgen für eine langsame Datenübertragung innerhalb Ihres Netzwerks.

Ein Switch ist für die Verteilung von Daten in Ihrem Netzwerk zuständig. Ist dieser Switch veraltet, kann er die Datenmengen nicht mehr schnell genug verteilen. Das sorgt für eine spürbare Verlangsamung Ihres Netzwerks.

Lösung: Veraltete Komponenten sollten erneuert werden. Da man als Laie meistens wenig Ahnung von den einzelnen Netzwerkkomponenten hat, sollte man nicht einfach auf gut Glück Komponenten tauschen, sondern zuerst einen IT-Profi konsultieren. Dieser wird dann Änderungen vorschlagen.

  1. Langsame Internetleitung

Problem: Eine Internetverbindung mit zu geringer Bandbreite sorgt für langsame Datenübertragung zwischen den Rechnern Ihres Netzwerks.

Lösung: Um herauszufinden, ob Ihre Internetleitung zu langsam ist, sollten Sie zuerst einen Geschwindigkeitstest durchführen. Danach können Sie sehen, wie Ihre Internetleitung im Vergleich zum Durchschnitt abschneidet. (Hier der Link zu einem gängigen Speedtest: http://www.speedtest.net)

Sollte Ihre Geschwindigkeit signifikant langsamer sein, sollten Sie Ihren Internetprovider kontaktieren und nachfragen, ob eine schnellere Leitung verfügbar oder ein Ausbau geplant ist.

Ist dies nicht der Fall, sollten Sie sich informieren, ob es andere Anbieter mit schnelleren Leitungen gibt. Gegebenenfalls sollten Sie dann zu einem anderen Internetanbieter wechseln.

  1. Geräte verursachen zu viel Netzwerkverkehr

Problem: Manche Geräte können zu viel Netzwerkverkehr verursachen und das Netzwerk dadurch überlasten. Das sorgt für Geschwindigkeitseinbußen.

Lösung: Bei vielen Routern lässt sich feststellen welche angeschlossenen Geräte die meiste Bandbreite verbrauchen. Oftmals können Sie so das schuldige Gerät finden und vorübergehend vom Netz nehmen. Dadurch sollte sich die Geschwindigkeit in Ihrem Netzwerk wieder erhöhen.

Um dieses Problem dauerhaft zu lösen, sollten Sie mit einem IT-Spezialisten sprechen. Eventuell liegt ein Defekt vor und das Gerät muss repariert oder getauscht werden.

 

Auswirkungen eines langsamen Netzwerkes auf Ihr Unternehmen

 

Ein funktionierendes Firmennetzwerk stellt sicher, dass Sie und Ihre Mitarbeiter effizient und ohne lange Wartezeiten arbeiten können.

Denn nichts ist frustrierender als lange Ladezeiten beim Starten von Programmen, der Recherche im Internet oder ähnlichem. Ihre Mitarbeiter werden so über den Tag verteilt unzählige Male aus dem Arbeitsfluss gerissen und brauchen länger, um Arbeiten zu erledigen.

Manche Programme oder Systeme können auch ganz ausfallen und dadurch kann beispielsweise Ihre ganze Produktion zum Stillstand kommen.

Das kostet Sie als Unternehmer unter dem Strich Zeit, Nerven und vor allem bares Geld.

Mit diesen Kosten müssen Sie rechnen

 

Wenn Sie auf die Hilfe eines IT-Dienstleisters zurückgreifen, müssen Sie mit zirka 500-700 Euro für eine Erstanalyse rechnen. Bei dieser Analyse werden verschiedene Tests durchgeführt, um die genaue Ursache für das Problem zu finden.

Danach variieren die Kosten je nach erkanntem Problem stark. In manchen Fällen wird nur eine Komponente (z.B. ein Switch) getauscht werden müssen. Dann kommen Sie mit ein paar Hundert Euro davon.

Wenn jedoch im schlimmsten Fall das gesamte Netzwerk erneuert und umstrukturiert werden muss, kann Sie das durchaus mehrere Tausend Euro kosten.

Sie sollten jedoch nicht vor diesen potentiellen Kosten zurückschrecken. Denn: Ohne funktionierendes Netzwerk ist kein effizientes Arbeiten möglich. Halbgare Lösungen und sprichwörtliches dahinwurschteln werden Sie in Summe nur noch mehr Geld kosten.

Unser Tipp lautet daher: Lieber einmal mehr Geld in eine ordentliche Lösung investieren als immer wieder kleinere Beträge in ein Fass ohne Boden zu werfen.

Sie haben noch weitere Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesem Artikel weiterhelfen konnten.

Wenn Sie noch weitere Fragen zu langsamen Firmennetzwerken haben, oder weitere wichtige Punkte hinzufügen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

Sollten Sie zudem Beratung bei der Einrichtung und Wartung Ihres Firmennetzwerks benötigen, stehen wir Ihnen gerne als Ansprechpartner zur Verfügung. Rufen Sie dafür einfach unter + 43 1 361 95 00 an oder schreiben Sie uns eine E-Mail an richard.schranz@rysit.at.

Wir haben uns auf EDV-Betreuung für Unternehmen spezialisiert und helfen auch Ihnen gerne weiter.

Foto: ©Gina Sanders – fotolia.com

Cookie-Einstellung

Wenn Sie uns eine kleine Chance auf Tracking lassen, dann können wir Ihnen die besten Inhalte für Ihr Interesse an der EDV Betreuung servieren. Dafür bitten wir Sie, die Cookies zu akzeptieren. Mehr erfahren..

Sie müssen eine Option wählen, um weiter surfen zu können.

Ihre Auswahl wurde gespeichert.

Mehr erfahren

Mehr Information zum Datenschutz

Wir respektieren Ihre Privatsphäre. Deshalb haben wir die Möglichkeiten geschaffen, dass Sie die Datenerfassung auf dieser Website auf ein MInimum reduzieren. Tracking-Cookies können Sie sogar komplett ausschalten.
ABER ACHTUNG: Wenn Sie uns nicht die Möglichkeit für diese Cookies geben, können wir Ihnen nicht den perfekten Service bieten. Wir können Sie nicht perfekt auf neue Inhalte über verschiedene Kanäle aufmerksam machen und Sie bekommen unsere Aktionen nicht mit. Wenn Sie uns die Chance auf Tracking-Cookies lassen, dann gibt es im Internet weniger unnötige Werbung und mehr nützliche Informationen für Sie. Daher müssen Sie sich für eine dieser Optionen entscheiden. Hier Sie, was diese bedeuten.

  • Ich akzeptiere alle Cookies:
    Damit erlaubst Sie uns den Einsatz aller Cookies. Darunter sind z.B.: Google- und Facebook-Tracking-Cookies
  • Keine Tracking-Cookies zulassen:
    Nur notwendige Datenerfassung für den Betrieb dieser Webseite.

Du kannst deine Einstellungen jederzeit wieder ändern: Da­ten­schutz­er­klär­ung und Ein­wil­li­gun­gen. Impressum

Zurück

Jobs: 1 IT-Techniker & 1 "Vertriebler" gesucht!

Sie wollen ins beste IT-Team Wiens? Sie suchen einen attraktiven Job mit tollen Extras? Wir suchen aktuell einen IT-Techniker (m/w) und einen Vertriebs-Mitarbeiter/Sales-Manager (m/w). Interesse? Klicken Sie auf den orangen Button!

Zu den Jobs

You have Successfully Subscribed!